Meine Mutter wird mich umbringen, wenn ich Midnight Sun nicht beende!

von chaela (Kommentare: 0)

Stephenie im Interview über zukünftige Projekte und ihr neues Buch

Midnight Sun's vorläufiges Cover

Erst vor kurzem kam die Sonderausgabe Life and Death zum zehnjährigen Jubiläum von Twilight auf den amerikanischen Markt. Grund genug für Autorin Stephenie Meyer einige Ausgaben zu signieren und Interviews zu geben.

In einem davon sprach sie kürzlich davon, dass sie in der Tat Midnight Sun, den ersten Twilight-Band aus Edwards Sicht, noch nicht ganz auf Eis gelegt hatte. Nachdem sie das unfertige Script vor Jahren an einige vertraute Personen weiter reichte und einer davon es veröffentlichte, war die Autorin so enttäuscht, dass sie das Projekt einstampfte. Jetzt sagte sie jedoch, sie habe doch noch weiter daran geschrieben. "Ich habe über den Tag geschrieben, an dem Edward die Schule früher verlässt, kurz vor dem Wochenende mit der Wiese."
Von "Life and Death" sei so motiviert gewesen, dass sie endlich bereit war, weiterzuschreiben. Dann sei allerdings am nächsten Morgen E.L. James Grey (Shades of Grey aus Christians Sicht) auf den Beststeller Listen gelandet. "Ich habe das Gefühl, dass Midnight Sun irgendwie verflucht ist!" sagte Stephenie dazu.

Ihre Mutter würde allerdings dafür sorgen, dass sie dran bliebe. "Sie wird mich umbringen, wenn ich es nicht beende. Es ist diese eine Sache von der sie will, dass ich sie mache. Sie versteht nicht, warum ich stattdessen Life and Death gemacht habe. Ich glaube, viele verstehen das nicht."

"Ich habe schon vor Breaking Dawn an einer Fortsetzung geschrieben"

Schon in anderen Interviews erzählte Meyer, dass sie bereits grobe Ideen für eine Fortsetzung niedergeschrieben habe. "Es gibt eine Outline. Ich habe ein paar Kapitel geschrieben, bevor ich Breaking Dawn schrieb."
Auf die Frage hin, vom wem sie dann schreiben würde, antwortete sie, dass es wohl Renesmee und Leah sein würden.
"Würde ich weiterschreiben, wäre es wohl Renesmee über die ich schreiben würde. Und Leah." Die Fans, so Stephenie, würden aber wohl lieber etwas zu Alice lesen wollen. "Wenn ich es nicht für mich schreiben würde, sondern für die Fans, wäre es wohl Alice."
So oder so, es sieht nicht danach aus, als habe sie konkrete Pläne irgendeine Fortsetzung zu schreiben. "Würde ich es tun, wäre es über Renesmee und Jacob, aber ich werde es dir nicht sagen, für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich es tue."

"Ich habe eine sehr frustrierende Blockade"

Angesprochen auf die angekündigten Fortsetzung zu ihrem Buch The Host (im deutschen Seelen), die die Titel The Soul und The Seeker haben sollen, gab Stephenie zu, eine Schreibblockade zu haben. "Es ist teilweise geschrieben. Da habe ich zur Zeit mit einer sehr frustrierenden Schreibblockade zu kämpfen, in der ich genau weiß, wie es weitergeht, aber nicht, wie ich es schreiben soll." Auch davon, es jemand anderen schreiben zu lassen, ist die Rede. "Vielleicht nehme ich es auf und lasse es jemand anderes niederschreiben. Ich weiß es nicht."

Ein anderes Buch ist dagegen bereits in der Korrekturphase. "Es ist ein Thriller in der Neuzeit. Es sterben viele Leute, aber es ist nicht so, dass jüngere Fans es nicht lesen können." Wann dieses Buch veröffentlicht wird, davon sprach sie allerdings nicht.

"Ich denke, ich wäre in Ravenclaw"

Last but not least, bat Hypable sich selbst und ihre Charaktere in Hogwarts Häuser einzusortieren.
"Ich denke, ich wäre in Ravenclaw. Edward Gryffindor, Bella und Jacob in Hufflepuff, Alice Ravenclaw."
Renesmee hingegen, so Meyer, könnte wohl in jedes Haus. "Sie kann es sich aussuchen, sie hat von jedem etwas."

Game of Thrones liest und schaut Stephenie übrigens nicht. Dafür mag sie Supernatural Und grüne Äpfel.

Quelle

Zurück

Einen Kommentar schreiben